Herzlich Willkommen

Liebe Eltern,
„ab dem 06. Juli 2020 gibt es neue Regelungen für Kitas. Es wird die Notgruppe zu Ende sein, alle Kinder haben nun Anspruch und die Möglichkeit wieder betreut zu werden. Grundsätzlich gilt, dass wieder ein relativ normaler Betrieb sein soll. Es müssen Rücksicht auf die Verhältnisse vor Ort genommen werden, d.h. man muss die Personalsituation im Blick haben; Gruppengröße und Fachkraftschlüssel können nach wie vor flexibel gestaltet werden“. (Zitat Ministerpräsident Bouffier am 10.06.20, Pressekonferenz)

„Bitte tragen Sie dafür Sorge, dass Ihr Kind nicht krank in die Kita kommt. Ihr Kind darf die Kita nicht besuchen, wenn es z.B. Fieber, Husten, Atemprobleme, Halsschmerzen, Gliederschmerzen, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall hat. Ihr Kind sollte nach erfolgter Gesundung seit mindestens 48 Stunden kein Fieber und keine anderen Symptome aufweisen. Für chronisch kranke Kinder (z.B. Heuschnupfen) wird die Einholung eines ärztlichen Attests empfohlen, um gegenüber der Kita Klarheit zu schaffen.“ (Schreiben, Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, vom 18.06.2020)

Die Gruppenzusammensetzung der Kinder wird ab 06.07.2020 schon so sein wie nach den Ferien, damit der Übergang für die Kinder einfacher gestaltet werden kann. Ausnahme: die Vorschulkinder bilden eine eigene Gruppe mit Frau Kristen.
Die Gruppen werden personell anders besetzt sein wie vor der Pandemie, jedoch ist eine Bezugserzieherin fest darin eingeplant.
Für uns ist diese Situation auch eine Herausforderung, die wir aber gerne annehmen.
Nur gemeinsam können wir die derzeit schwierige Situation mit positivem Blick auf das Kind gut gestalten.

Herbert König (2. KVVR, Träger)                                                                      Johanna Ascher (Leitung)

Kita-Ober-Moerlen

Die kath. Kindertagesstätte St. Remigius befindet sich in Ober-Mörlen, mitten im alten Ortskern, etwa 200 m von der Durchfahrtsstrasse B 275 entfernt in einer Nebenstrasse.

In direkter Nachbarschaft zur Tagesstätte liegt die Grundschule, nur durch einen Zaun getrennt.

Die kath. Kindertagesstätte St. Remigius ist ein Ort, in dem Kinder miteinander leben, spielen, basteln, singen, lernen, tanzen, malen, kochen und reden können.

Das einzelne Kind mit seinen besonderen Fähigkeiten, Voraussetzungen und Bedürfnissen steht im Mittelpunkt und ist unser Ausgangspunkt für die Förderung der gesamten Persönlichkeit.

Die Zeit in unserer Einrichtung soll eine schöne Zeit für die Kinder sein. Wir wollen, dass sie sich wohl fühlen und geborgen sind.